München
Er hat das Haus endgültig unter die besten Opernhäuser der Welt geführt. Zurecht in aller Munde gebracht. Alle großen Stimmen unserer Zeit nach München geholt. Die bayerische Metropole stolz und selbstbewusst repräsentiert. Immer wieder auch polarisiert.
13 Jahre lang zeichnete Nikolaus Bachler verantwortlich für die Bayerische Staatsoper. Seine letzte Saison überschreibt er mit dem Motto „Der wendende Punkt“, angelehnt an Rainer Maria Rilkes „Sonette an Orpheus“, in denen der Dichter „die Kunst als einen Prozess beschreibt, der oft mit dem Anfang schließt und mit dem Ende beginnt“, so Bachler. Ganze elf Premieren stehen auf dem Spielplan, darunter Walter Braunfels „Die Vögel“ als Saisonpremiere bis hin zu Richard Wagners „Tristan und Isolde“ als abschließende Festspielpremiere – beide Werke in München uraufgeführt.

Entdecken Sie neben der Oper aber auch die vielen Sehenswürdigkeiten unserer Orpheus-Heimat, trotz aller Globalisierung zurecht immer noch eine „Weltstadt mit Herz“. Ein Spaziergang im Englischen Garten, traditionelle Einkehr im Biergarten, ein Besuch in den zahlreichen Galerien und Museen oder ein Bummel über die Maximilianstraße - lassen Sie sich von Münchens reicher Geschichte, der bayerischen Gemütlichkeit und ihrem besonderen Chic inspirieren und überraschen.